Anangeln 2016

Bei winterlichen Temperaturen trafen sich am frühen morgen 25 Mitglieder zum Anangeln 2016, bevor es um 7 Uhr ans Wasser ging.

Während bei dem einen keine Ruhe einkehren wollte und das angeln vorzeitig eingestellt werden musste, kämpften andere mit der 3°C Witterung. Leichte Regen- und Schneeschauer wechselten sich ab, dazwischen eisiger Wind. Frühling sieht defintiv anders aus.

Zur Überraschung der Angelfreunde am Lenneweg zwischen Ohle und Reitstall kam dann auch noch die Feuerwehr mit 2 Fahrzeugen vorbei. Ein aufmerksamer Spaziergänger hatte Schaumbildung auf der Lenne gemeldet.
Obwohl es nicht der erste Einsatz dieser Art war und bisherige Wasserproben der Feuerwehr bzw. vom Verein eine Gefährdung ausgeschlossen haben, konnte bisher keine Ursache ausgemacht werden.

Zum Wiegen an der Boots- und Gerätehütte konnten dann 31 Mitglieder gezählt werden - die leckere Erbsensuppe mit Brot lockte den ein oder anderen Langschläfer dann doch noch in die Papenkuhle - oder lag es am inzwischen sonnigen Wetter?

Ins Netz der Waage kamen 8 ausgewählte Bachforellen - alle anderen gefangenen Fische erschienen wohl zu klein und wurden den Besuchern direkt vorenthalten 🙂

>>> Bilder Anangeln 2016 <<<

Den 1. Platz belegte Olas Jakubowski mit einer 1040 Gramm schweren Bachforelle, gefolgt von Kristian Sandor (BF, 850 Gramm) und Sergej Klyuchnikow (BF, 820 Gramm).

Sieger Annaglen 2016
Den 1. Platz belegte Olas Jakubowski mit einer 1040 Gramm schweren Bachforelle, gefolgt von Kristian Sandor (BF, 850 Gramm) und Sergej Klyuchnikow (BF, 820 Gramm).