Vereinsgewässer

Das Teilstück V, beginnend am Silbacheinlauf in Plettenberg Eiringhausen und endend an der Brücke in Plettenberg Ehlhausen, wird durch unseren Verein gehegt und gepflegt.
Insgesamt bewirtschaften wir 3,5 km Gewässerstrecke, mit einer Gesamtfläche von 10,91 ha. Die Lenne ist in diesem Pachtbezirk zwischen 0,5 und 3,5 Meter tief. An seiner schmalsten Stelle ist sie ca. 10m, am breitesten Punkt misst der Fluss ca. 35 Meter.
Die Bodenbeschaffenheit ist meist steinig, einige sandige oder lehmige Bereiche gibt es allerdings auch.

Unser Teilstück der Lenne entspricht der Gewässergüte II bis III und ist eine Äschenregion. Dieser Fisch ist der Leitfisch, der momentan leider aufgrund von starkem und andauerndem Kormoraneinfall sehr dezimiert wurde. Die Reproduzierungsrate ist stark gesunken, da ca. 80% des ursprünglichen Bestandes dem Fraßdruck der Kormorane zum Opfer fielen.

Zu den Besonderheiten in unserem Gewässer zählt das Wehr in der Ohler Kolonie mit seiner kürzlich erst erbauten Fischtreppe, sowie die Lenneinsel im unteren Bereich des Ortsteils Plettenberg-Ohle.

Der Bereich der Fischtreppen am Wehr bzw. an der Turbine sind als Schonbezirk ausgewiesen.

Schonbezirk - AC Forelle Eiringhausen e.V.
Grafik Schonbezirk - für eine vergrößerte Darstellung anklicken

 



Comments are closed.