Wald, Tiere, angeln – Junior-Kinder sind wahre Naturexperten

Sie können jetzt Spuren lesen, wissen, wie wichtig Bäume und Blätter für die Luft sind und kennen die „Polizei der Lenne", den Hecht.

Die Kinder der Kindertagesstätte Junior haben sich die ganze Woche über mit dem Thema Natur beschäftigt. Sie erfuhren, dass der Wald verschiedene Schichten hat - von der Wurzelschicht bis hin zur Kronenschicht. Am Donnerstag bekamen die Kinder dann Besuch von der Sollenden Waldschulen ehe gestern im Vereinsheim des Anglervereins Forelle Eiringhausen der Höhepunkt der Woche wartete.

Der langjährige Angler und Angelschein-Ausbilder Hans-Jürgen Friese zeigte den Kindern anhand von Bilder die verschiedenen Fischarten der Lenne. „Wenn eure Eltern einen Angelschein haben, dürft ihr schon mit ihnen angeln gehen", ging Friese auf eine neue Gesetzeslage ein, die Kindern unter zehn Jahren erlaubt, die Angel zu halten. Wie es sich anfühlt, eine Angel in der Hand zu haben, durften die neugierigen Besucher dann auch mit einer fast vier Meter langen Stippfischrute erfahren.

20160409_Erkundungstag_KiTa_Junior

Foto: S. Schulz
Bericht: Süderländer Tageblatt 9. April 2016